Gellner & Collegen Leiste

Arzthaftungsrecht

Wir für Sie!

  • Bei unzureichender oder unterlassener Aufklärung
  • Bei fehlerhaften Operationen und Therapien
  • In Geburtsschadenfällen für Mutter und Kind
  • Bei Versäumnissen in Pflege- und Seniorenheimen
  • Bei allen Handlungen, für die der Arzt haften muss

 

Kostenlose Ersteinschätzung

Warum wir?

  • Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung
  • Wir sind ausschließlich auf Patientenseite tätig
  • Bundesweite Vertretung möglich – ein Büro auch in Ihrer Nähe
  • Kostenlose Erstanfrage
  • Hochspezialisiertes, kompetentes und engagiertes Team
  • Ausschließlich positives Medienecho
  • Stamm von hochqualifizierten, uns beratenden Fachärzten

 

 

Zum Callback-Formular

Wer sind wir?

  • Fachanwälte im Medizinrecht, Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Arzthaftungsrecht
  • Ihre Kanzlei für Patientenrecht
  • Wir engagieren uns für Patienten, wir „leben“ quasi als Rechtsanwälte Medizinrecht
  • Wir begegnen dem Ärztepfusch
  • Wir arbeiten im Team als Anwälte im Medizinrecht

 

 

Anfrageformular

Was ist uns wichtig?

  • Wir wollen medizingeschädigten Patienten helfen
  • Wir begleiten Sie auch außerhalb des Arzthaftungsrechts, beispielsweise bei sozialrechtlichen und versicherungstechnischen Fragen
  • Als langjähriger, ehemaliger 2. Bundesvorsitzender des Vereins "Rechtsanwälte für Patienten" hat sich Rechtsanwalt Prof. (UA) Peter Gellner verpflichtet, ebenso wie seine in der Kanzlei tätigen Berufskollegen, ausschließlich Patienten zu vertreten
  • Kompetenz: Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Fachanwälte im Medizinrecht besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachzuweisen. Solche liegen vor, wenn diese auf dem Fachgebiet des Medizinrechts erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die Ausbildung und praktische Erfahrung vermittelt wird
  • Kommunikation: Aufgrund  moderner Kommunikationssysteme ist es in einer Vielzahl der Mandate nicht erforderlich, dass eine persönliche Unterredung stattfinden muss, so dass auch die mitunter eine weitere Entfernung zum Kanzleistandort keine Schwierigkeit im Rahmen der Mandatsbearbeitung darstellt